Zirkonimplantate

Weiße Implantate

Weißes Implantat. Grafikvorlage Zirkolith ®

Weißes Implantat. Grafikvorlage Zirkolith ®

Weiße metallfreie Implantate aus Zirkonoxid bieten eine alternative Lösung zu den etablierten Titanimplantaten. Ihr Vorteil: Hohe Biokompatibilität und bei eventuellem Zahnfleischrückgang wird kein graues Metall sichtbar.

Weicht das Zahnfleisch zurück oder ist der Knochen in den das Implantat gesetzt wurde dünn, kann die dunkelgraue Eigenfarbe von Titan durchschimmern. Zirkonimplantate besitzen die helle Farbe einer natürlichen Zahnwurzel.
Weiße Implantate weisen eine ausgezeichnete Gewebeverträglichkeit auf. Missempfindungen, die sensible Menschen bei stromleitenden Metallen im Mund spüren, werden vermieden.

Weitere Artikel «Implantologie»
Grafik Implantate zur Befestigung einer Vollprothese und einer einzelnen Krone. © Institut Straumann AG, 2013

Lösungen mit Implantaten

Nicht nur beim Verlust einzelner Zähne, sondern auch bei mehreren fehlenden Zähnen oder bei einem zahnloser Kiefer können Implantate erfolgreich eingesetzt werden.


Grafik Knochen bilden. © Hediye Hackenberg

Implantologie bei geringem Knochenangebot

Bei zu geringem Knochenangebot für ein Implantat kann verloren gegangener Knochen mit Eigenknochen oder Knochenaufbaumaterial wieder gebildet werden.